Herzlich Willkommen

...auf der Homepage der
Evangelischen Kirchengemeinde Veltheim!

 

Hier erfahren Sie alles Wichtige und Wissenswerte über unsere Aktivitäten oder auch über die Geschichte unserer Gemeinde, finden alle Termine und können sich ein erstes Bild über unsere Gemeinde machen. Falls Sie uns nicht nur virtuell, sondern real erleben wollen, besuchen Sie uns doch in unseren Gottesdiensten oder bei einem Kirchenkonzert.

Wir freuen uns auf Sie!   

 

 

Unsere nächsten Veranstaltungen

Pilgern für Frauen auf der Hildburgroute

Der Bezirksvorstand der Frauenhilfe lädt zum 2. Teil von "Pilgern für Frauen auf der Hildburgroute" am 21.10.2017 ein. Die Tour von ca. 12 Kilometern führt von Silixen über Exten nach Hohenrode.

 

Folgender Ablauf ist geplant:

  • Treffen ist am 21.10.2017 um 9.30 in Veltheim, Parkplatz an der Kirche, Driftenstr. 30
    - Transport nach Silixem
  • 10.00 Uhr - Kirche Silixen (auch hier ist parken möglich, jedoch kein Rücktransport)
  • 12.00 Uhr - Kirche Exten - Pause mit Kaffee und Kuchen
  • 16.00 Uhr - Kirche Hohenrode mit Andacht und Abendmahl.
    Im AnschlussPilgersuppe in der Scheune
    - Rücktransport nach Veltheim.

 

Anmeldung erbitten wir bis zum 15.10.17 bei Sigrid Handt, Telefon 05706/390404.

Die Kosten für die Verpflegung betragen 10,00 Euro

Krippenspiel Heiligabend 2017

„Das kann doch wohl nicht sein“, denkt sich Balduin.

Ihr wisst nicht, wer Balduin ist? Dann müsst ihr unbedingt am Heiligen Abend beim Krippenspiel mitmachen. Es wäre schön, wenn du schon lesen kannst. Das ist aber keine Voraussetzung.

Die Proben dafür starten in diesem Jahr schon vor den Herbstferien, da diese erst so spät sind.

Es geht am Freitag, den 22.09. um 15.00 im Gemeindehaus, Sprengelweg 161, los.

Du musst dir folgende Termine (außer freitags) freihalten:

1. Die Generalprobe wird am Samstag, den 23.12. stattfinden. Die Uhrzeit wird später noch festgelegt.

2. Der Gottesdienst am 24.12. findet um 15.30 Uhr statt.

 Hast du Lust? Dann sehen wir uns am 22.09. um 15 Uhr im Gemeindehaus am Sprengelweg 161.

Berichte von unseren letzten Veranstaltungen

„Einfach Frei!“ - Konfi-Camp Eisenberg 2017

Gruppenfoto aller 290 Teilnehmenden und Mitarbeitenden Foto: Evangelisches Jugendreferat

Gemeinsam sind wir stark! Foto: Evangelisches Jugendreferat

Vom 21.-24. September 2017 fand das Konfi-Camp des Ev. Jugendreferates im Kirchenkreis Vlotho unter dem Thema „Einfach Frei!“ in Eisenberg statt. Noch bevor sich die rund 210 Konfirmanden aus 11 Gemeinden des Kirchenkreises Vlotho auf den Weg nach Hessen machten, fuhr ein Vorausteam bereits einen Tag vorher los, um das Gelände für das 12. Konfi-Camp des Jugendreferats vorzubereiten.

Als die Konfirmanden nach einer langen Anreise am Donnerstag den 21. September ankamen, spielte die Band Crossin ihre ersten Lieder um die Konfis zu begrüßen. Nach der Eröffnung durch Synodaljugendreferent Hans-Ulrich Strothmann gab es um 23:30 Uhr noch einen Abendabschluss für die Konfis, bevor die Nachtruhe begann und die 80 Mitarbeiter einer kleinen Abendandacht beiwohnen konnten. Am Freitagmorgen gab es dann die alltägliche Begrüßung durch Gesa Wilkening und Christopher Deppe, die während des Camps immer wieder die Moderation machten, aber auch einige spaßige Einlagen auf Lager hatten. Beim Einstieg in den Tag spielte erst die Band, danach wurde den Konfirmanden durch das Warm-Up-Team eingeheizt und das Thema des Tages näher gebracht. Daraufhin begaben sich die Konfis in ihre Gemeindegruppen um gemeinsam eine thematische Einheit passend zum Thema zu erleben. Übers Wochenende verteilt ging es darum mehr über Luther und den Glauben in der vergangenen Zeit und seine Bedeutung für uns heute zu erfahren. Daher wurden Ängste und Bewältigungsstrategien aufgeschrieben und an eine Tür genagelt, die Konfirmanden in Stress versetzt und anschließend sollten sie aufschreiben wo sie Stress im Alltag erleben und diesen eventuell vermeiden können.

In der Mittagspause gab es dann die Möglichkeit eines der vielen verschiedenen „Just for Fun“-Angebote zu besuchen oder einfach nur eine Pause auf ihrer „Burg“ zu machen. Zur Erholung wurde ebenfalls der zum Gelände gehörende Badeteich zahlreich genutzt. Am frühen Vorabend gab es dann noch Workshops, die sehr abwechslungsreich waren. Von Disc Golf über Jugger und Hip-Hop, bis hin zum Floß bauen war vieles dabei. Alle Workshops waren gut gefüllt.

Am Abend war Mr. Joy zu Gast, der eine sehr gelungene und erstaunliche Illusions- und Zaubershow vorführte und dabei auch einige Konfis mit einbezog. Anschließend begann das Late-Night Programm, wie zum Beispiel Lagerfeuer oder rocken mit der Band.

Der Samstag verlief nach dem gleichen Muster. In der Abendgestaltung gab es dann eine Spielshow die als „Ritterturnier“ gestaltet war und von Jill Grutas und Kilian Löffler moderiert wurde. Dabei handelte es sich um einen Wettstreit der Konfis um ihren Gruppenleiter zum „Oberritter“ zu erspielen, hier traten also nicht die „Ritter“ sondern ihre „Knappen“ im Wettstreit an.

Am Sonntag endete das Konfi-Camp mit einem Gottesdienst der etwas anderen Art unter dem Thema „Einfach Frei!“. Nach dem Mittagessen gab es eine Verabschiedungsrunde, bei der sich alle gegenseitig verabschiedet haben um anschließend in ihre Busse zu steigen und den Heimweg anzutreten.

Nicht wenige Konfis waren der Meinung, dass es ein sehr gelungenes  Konfi-Camp war. Dem kann sich das Team vom Jugendreferat nur anschließen und freut sich jetzt schon darauf, im nächsten Jahr erneut mit den Konfirmanden des Kirchenkreises auf ein Konfi-Camp zu fahren.

Kilian Löffler,
FSJler im Evangelischen Jugendreferat

Tauffest in Porta Westfalica fand mit 500 Besuchern großen Anklang

Foto: Kirchenkreis Vlotho

Die evangelischen Kirchengemeinden der Region Porta-Süd hatten am Sonntag, den 02. Juli 2017 zu einem Tauffest unter freiem Himmel eingeladen. Rund 500 Besucher waren der Einladung gefolgt und erlebten einen fröhlichen Gottesdienst unter dem Motto „Das Haus der Lebendigen Steine, in dem ich ein wichtiger Baustein bin“, bei dem 25 Kinder und Jugendliche unter freiem Himmel in der Kiesgrube Edler getauft wurden.

Ein großes Zelt als Altarraum, zwei kleinere Zelte für die vereinigten Kirchen- und Posaunenchöre und einer Band standen an der Stirnseite des Festplatzes in der „Kiesgrube Edler“, zwischen Veltheim und Möllbergen gelegen. Fünf Tauf-Pavillons an den Längsseiten des Platzes waren liebevoll als Tauforte gestaltet worden. Hier wurden die Kinder und Jugendlichen von den Gemeindepfarrerinnen und -pfarrern getauft und gemeinsam mit Eltern und Paten gesegnet. Danach bauten alle noch zusammen an einem Haus aus Holzbauklötzen- Jeder Stein war mit dem eigenen Namen beschriftet.

Jugendreferentin Katrin Weber führte mit weiteren Mitarbeitenden ein zum Thema passendes Anspiel auf, das die Vielfalt von Steinen verdeutlichte. Gemeindereferentin Ingrid Wilmsmeier und Pfarrerin Katharina Kenter-Töns hielten zusammen die Predigt. Band und Chöre unter Leitung von Jonathan Draeger und Harald Sieger motivierten alle zum fröhlichen Mitsingen.

Bei überwiegend trockenem Wetter blieben m Anschluss alle noch zu einem schmackhaften Mittagessen zusammen.

Jahreslosung 2017

Gott spricht: Ich schenke euch ein neues Herz und lege einen neuen Geist in euch.

Hesekiel 36,26

Veranstaltungskalender

Sonntag, 22.10. 10 Uhr
Gottesdienst

Porta Westfalica: St.-Peter-und-Pauls-Kirche Veltheim Pfarrer Armin Backer

Sonntag, 29.10. 10 Uhr
Gottesdienst

Porta Westfalica: Ev. Kirche Lohfeld Pfarrerin Katharina Kenter-Töns

Dienstag, 31.10. 11 Uhr
Reformationsgottesdienst

Porta Westfalica: Ev. Kirche Lohfeld Pfarrer Armin Backer

Sonntag, 5.11. 10 Uhr
Gottesdienst mit Abendmahl (Wein)

Porta Westfalica: St.-Peter-und-Pauls-Kirche Veltheim Pfarrer Armin Backer

Montag, 6.11. 17:30-19 Uhr
Jungschar

Porta Westfalica: Gemeindehaus Veltheim Jugendreferentin Katrin Weber
19.10.2017

Fotos, Videos und Tweets rund ums Reformationsjubiläum

19.10.2017

Amt für missionarische Dienste lädt ein zum Praxistag Offene Kirche

18.10.2017

Präses Kurschus sieht 500. Reformationsjubiläum als Quelle von Veränderung

18.10.2017

Synode des Evangelischen Kirchenkreises Münster wählt im November

Aus der Gemeinde

Foto: privat

Seit Mitte Mai kann Ihnen ein neues Gesicht im Gemeindebüro begegnen, wenn Sie am Dienstag dort einen Besuch machen. Frau Bunge wurde vom Presbyterium für die in unserer Gemeinde anfallenden Verwaltungsarbeiten angestellt. Hier stellt sie sich vor:

Liebe Kirchengemeinde Veltheim!

Mein Name ist Friederike Bunge. Ich bin 36 Jahre alt , seit 2010 verheiratet und wohne mit meinem Ehemann und meinen zwei Töchtern (4 und 5 Jahre alt) in Lohfeld, wo ich auch aufgewachsen, getauft und konfirmiert worden bin. Die kirchliche Trauung und die Taufen unserer Kinder haben wir in der Hausberger Kirche feiern dürfen.

Nach meiner Ausbildung zur Gestaltungstechnischen Assistentin habe ich ein Berufsschul-Lehramtsstudium für Englisch und Gestaltungstechnik in Wuppertal absolviert. Im Examen ist dann meine erste Tochter geboren und schon kurze Zeit später kündigte sich meine Zweite Tochter an.

Seitdem widme ich mich voll meiner Familie. Ich freue mich aber, dass ich jetzt eine weitere Aufgabe als Gemeindesekretärin habe und immer dienstags im Gemeindebüro für Sie da bin!